Kommunales Integrationsmanagement (KIM)

Das Kommunale Integrationsmanagement NRW zielt darauf ab, Menschen mit einer Einwanderungsschichte, neu eingewanderten oder zukünftig nach NRW Einreisenden, ein passgenaues Angebot zu ermöglichen, um ihre Integration zu erleichtern. Gerade in Phasen des Übergangs ist ein lückenloser Übergang wichtig. Es bestehen je nach Lebenslage der Menschen unterschiedliche Herausforderungen, die hintereinander, oft aber auch parallel bewältigt werden müssen; z.B. ausländerrechtliche Fragestellungen, gesellschaftliche und rechtliche Erstorientierung, Integration in Arbeit etc. Hier ist eine gute und intensive Beratung sowie Begleitung notwendig, um die Menschen bei ihrer Integration zu unterstützen.

Ansprechpartnerin:
Polina Pestova

polina.pestova@awo-gelsenkirchen.de

Sprechstunden:

Montag bis Freitag in Bismarck (Paulstraße 4), Schalke (Grenzstraße 47) Rotthausen (Schonnebecker Straße 25) nach vorheriger Terminabsprache